Get Adobe Flash player
Module & Programmthemen

„Lebenserwartung“ – der Liederabend von und mit Silvia & Maik Göpel

Foto: Tom Fülle

 Lebenserwartung: das kann das Datenmaterial statistischer Berechnungen sein, es könnte aber auch eine unbestimmte Sehnsucht,

eine Hoffnung oder ein Gefühl sein oder werden. Und wenn man zwischen Midlife-Krise und Renteneintrittsalter immer noch Flausen

im Kopf hat, muß man sich auf einiges gefasst machen. Silvia und Maik Göbel ringen weiter mit sich, mit ihrer Musik und dem Leben

und zählen auf die Erwartung des Publikums.

….und weitere Liederabende von Silvia und Maik


Als Kleinanzeige würde man es vielleicht so formulieren:

Gut erhaltener Mittvierziger singt augenzwinkernd selbstironisch über die Tücken des täglichen Miteinanders, begutachtet Schwiegersöhne, rauchende Frauen und verstörte Kanarienvögel.

Aber das ist wieder nur die halbe Wahrheit. Von A wie Anfall bis Z wie Zungenpiercing muss man auf einiges gefasst sein. Heiter bis kratzbürstig, von Poesie bis zum Galgenhumor; man wird sich manchmal ertappt fühlen in den „Liedern wie du und ich“.

Einfühlsam von Silvia Göpel am Akkordeon begleitet, kann man an den Freuden und Leiden des Midlife-Göpels teilhaben.

“ …Maik Göpel begeisterte sein Publikum im Tivoli…
…Wortschöpfungen und Wortwitz, bildliches Erzählen und Formulierungen, auf die man erst einmal kommen muss… Ehefrau Silvia, die zum Akkordeon griff und in beeindruckender Weise interpretierte… Das ging unter die Haut…“
Vera Dähnert, Thüringer Allgemeine

„…so gut, dass die kürzlich auf dem Schloss Tenneberg in Waltershausen geplante Vorstellung zwei Tage später wiederholt werden musste. Das Haus war beide Male voll. Woran das liegt? Maik Göpel ist kein abgehobener Sangeskünstler, sondern ein Mensch wie du und ich. Eben wie die Lieder seines Programms…“
Dirk Koch, Thüringer Allgemein